Rutschsicherheit = Technologie + Know-how

Altro, weltweit ein führender Anbieter von Sicherheitsbelägen für Wand und Boden, fokussiert „Rutschsicherheit“ als eines der Schwerpunkt­themen auf der BAU 2015. Sie ist essenziell für Gesundheitsschutz und die generelle Sicherheit von Mitarbeitern und Verbrauchern, um Unfälle und Personenschäden zu vermeiden. Bodenbelagstechnolo­gien, aber auch die richtige Pflege und Wartung, gewährleisten die lebenslange Leistungsfähigkeit eines Sicherheitsbodenbelags.

In Deutschland kommen nach Angaben der DGUV (Deutsche Ge­setzliche Unfallversicherung) mehr als 170.000 der gemeldeten Un­fälle pro Jahr durch Ausrutschen und Stolpern zustande – diese führen zu Versicherungsleistungen von ca. 330 Mio. Euro. Knapp die Hälfte dieser Unfälle könnten durch einen rutschfesteren Bodenbelag verhindert werden. Zahlen der Weltgesundheitsorganisation WHO belegen, dass Stürze weltweit der zweithäufigste Grund sind für Unfälle oder Verletzungen mit Todesfolge. Schätzungen zufolge sterben weltweit jährlich 242.000 Menschen durch Stürze; in der Gruppe der Erwach­senen über 65 Jahre ist die Zahl tödlicher Stürze am höchsten.

Altro reduziert Unfallgefahr von 1:2 auf 1:1.000.000

Sicherheitsbodenbeläge mit lebenslanger Rutschfestigkeit schützen Menschen vor Ausrutschen und Stürzen. Getestete, dauerhafte Rutschfestigkeit kann erreichen, dass statistisch lediglich ein Mensch aus einer Million stürzt. Andere Bodenbeläge, etwa ein Glatt- oder Gummibelag oder einer mit nur dünner rutschfester Beschichtung oder Prägung, verlieren ihre Rutschfestigkeit mit der Zeit: Unter nassen, verschmutzten Bedingungen sind sie für jeden zweiten Nutzer rutschgefährlich.

Ein nasser Film von 1-2 μm reicht aus, um den vollständigen Kontakt zwischen Schuh und Bodenbelag zu stören: Das ist etwa zehnmal dünner als ein menschliches Haar. Trockene Verschmutzungen kön­nen wie Millionen winziger Kugellager wirken und ebenfalls zu Stür­zen und Unfällen führen.

Sicherheitsbodenbeläge wirken über die in der Nutzschicht enthalte­nen Einstreuungen. Bei ausreichender Anzahl und Qualität ragen sie aus dem nassen Film heraus und stellen so den Kontakt zum Schuh her. Bei trockenen Verschmutzungen verhindern sie den Kugellager­effekt. Aus diesem Grund sind die Einstreuungen bei Altro-Bodenbe­lägen durchgängig in die Nutzschicht eingearbeitet und wirken dauerhaft rutschfest.

„Bereits bei der Einrichtung eines Gebäudes bieten wir Bauherren, Architekten und Planern die passende Unterstützung, die es ihnen erleichtert, für Gesundheitsschutz und Sicherheit frühzeitig und wirksam Sorge zu tragen“, erläutert Timo Jahnen, Area Manager von Altro in Deutschland.

Technologien, Prüfmethoden, Produkte

Als Erfinder der Sicherheitsbodenbeläge sind für Altro Si­cherheit, Rutschsicherheit und Nutzerrelevanz essenzielle Themen, die kontinuierlich weitergetrieben werden. Das zeigt sich in einzigartigen Herstellungsverfahren, Pionierlösungen, branchenführenden Prüfmethoden und der großen Sortimentsbreite an Spezialbodenbe­lägen. „Altro erfüllt nicht nur die höchsten Sicherheitsstandards, son­dern setzt sie auch“, so Timo Jahnen.

  • Technologien
    Beispielhaft steht hierfür die Altro Easyclean Maxis PUR Technologie, die in den Belag integriert ist. Sie erhält die Leistungsstandards und Rutschfestigkeit eines Sicherheitsbo­denbelags und macht es einfacher, ihn hygienisch zu halten. Tests beweisen eine unübertroffen geringe Schmutzaufnahme sowie Widerstandsfähigkeit gegenüber den meisten Flecken und Chemikalien. Das macht den Belag auch langfristig leicht mit Wasser und handelsüblichen Reini­gungsmitteln zu pflegen.
  • Prüfmethoden
    Derzeit gibt es weder gesetzliche Vorgaben für dauerhafte Rutschfestigkeit noch einen vereinbarten Branchenstandard über deren Messung. Altro in UK nutzt den TRRL-Pendeltest, der die dauerhafte Rutschfestigkeit eines Sicherheits-bodenbelags bewertet. „In unseren Augen ist ein echter Sicherheitsbodenbelag nur dann gegeben, wenn er den Wert ≥36 im TRRL-Pendeltest lebenslang behält und somit dauerhaft rutschfest ist“, so Timo Jahnen. „Diesen Wert erreichen alle Sicherheits­bodenbeläge von Altro über ihre gesamte Lebensdauer und sorgen so für die Sicherheit der Benutzer.“
  • Produkte
    Die höchste Bewertung für Rutschsicherheit bei Altro erreicht der Belag Altro Stronghold 30 / K30 mit einem Wert von ≥ 55 im TRRL-Pendeltest. Das entspricht einer Rutschfestigkeit von R12. Dieser 3-mm-Sicherheitsbodenbelag ist ausgerichtet auf die nassen und fettverschmutzten Bedingungen von Küchen. Er ist dauerhaft rutschfest auch dort, wo leicht etwas ver­schüttet wird, etwa Wasser, Öl, Milch oder Mehl.

„Zwei aktuelle Beispiele, dass sich Sicherheit und Design nicht aus­schließen, sondern einander ergänzen, zeigt der Belag Altro Strong­hold 30 / K30“, so Timo Jahnen. „Im Design-Hotel Barceló Sants in Barcelona wurden über 600 m² in Küche und Restaurant installiert. Auch das Restaurant „Filini“ im Vier-Sterne-Hotel Radisson Blu in Bristol setzt ganz auf die Leistungsfähigkeit dieses Belags.“

Posted: 19.01.2015 10:00:00 by Lea Charnley | with 0 comments