Siemens Thameslink, UK

Sicher durch die Rush Hour

Altro Transflor Momentum

1.140 Regionalzüge mit Altro-Bodenbelägen für Thameslink-Route

Die neue Thameslink-Route in London ist eines der größten Infrastrukturprojekte in England. Sie durchquert die Stadt in Nord- Süd-Richtung und transportiert pro Jahr ca. 40 Mio. Fahrgäste auf einer Strecke von 225 km. Die neuen Züge für diese Strecke hat Siemens entwickelt – und sich damit einen Großauftrag über 1.140 Regionalzugwagen gesichert, die ab 2016 ausgeliefert werden.

Patrick McLoughlin, Staatssekretär für das Verkehrswesen, betont die Relevanz des Projekts für das britische Verkehrswesen: „Für unser Weltklasse-Verkehrsnetz benötigen wir Weltklasse-Züge. Es ist fantastisch, dass unsere Passagiere zukünftig so geräumige, energie-effiziente und komfortable Züge nutzen können.“ Die neu entwickelten Desiro City Züge sind um 25% leichter als die Vorgängermodelle, sparen bis zu 50% Energie und können bis zu 25% mehr Passagiere transportieren.

Forderndes Einsatzfeld für Altro Momentum Bodenbelag

In der Rush Hour verkehren die Züge alle 2–3 Minuten – das sind 24 Züge pro Stunde und Richtung. Durch das hohe Passagieraufkommen auf dieser Strecke müssen auch die Bodenbeläge in den Zügen besonderen Anforderungen gerecht werden. Daher vertraut Siemens hier auf den Sicherheitsbodenbelag von Altro, einem weltweit führenden britischen Anbieter von Sicherheitsbelägen für Wand und Boden: 50.000 qm Altro Transflor Momentum werden in den Jahren 2014–2017 verlegt.

Der 2,5 mm starke Bodenbelag in den Farben Grau und Blau sorgt für ein ästhetisches Erscheinungsbild und bietet darüber hinaus dauerhafte Strapazierfähigkeit auch bei starker Frequentierung. Sicherer Tritt ist im Gedränge der Rush Hour beim typischen Londoner Regenwetter besonders wichtig: Dank integrierter Mineralien durch die gesamte Belagsstärke behält Altro Momentum seine Rutschhemmung über die ganze Lebensdauer. Er erfüllt die Feuer-, Rauch- und Toxizitäts-Bestimmungen vollständig und sorgt so für die Sicherheit der Fahrgäste.

Zusammenarbeit mit Siemens bei UKGroßprojekt

„Mit den Bodenbelägen von Altro haben wir schon bei vergangenen Projekten gute Erfahrungen gemacht“, erklärt Jürgen Ackermann von Siemens in Krefeld-Uerdingen. „Die Leichtbauweise des Bodens unterstützt unser Ziel, die Energieeffizienz unserer Züge zu verbessern. Darüber hinaus lässt sich Altro Momentum durch wasserdichte Nahtstellen auch wie ein wannenartiges System verschweißen, sodass der Unterboden geschützt ist. Das ist besonders hinsichtlich der Langlebigkeit der Züge relevant.“

Download der PDF

Siemens-Thameslink-Altro-Transflor-Momentum-01