Lichtreflexionswerte

Im März 2009 ist in Deutschland das Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-Behindertenrechts-Konvention) in Kraft getreten.  Er fordert die Gleichberechtigtigung  aller Menschen.  Einer inklusiven Gemeinschaft  verlangt das bauliche Barrieren vermieden werden ( barrierefrei bauen) so dass Menschen mit Behinderungen die gleichen Freiheiten genießen können.

Eine Sehbehinderung schränkt die Fähigkeit zur selbständigen Orientierung und Mobilität in hohem Maße ein. Leuchtdichtekontrast und Farbkontrast dienen der Unterscheidung von visuellen Objekten und Oberflächen und sind somit eine Orientieringshilfe für Sehbehinderte.

Die Lichtmenge, die von Oberflächen reflektiert ist der wichtigste Faktor bei der Bestimmung der Fähigkeit einer Person, um verschiedene Oberflächen und Raumdimensionen zu identifizieren. Alle Oberflächen wie Böden, Wände und Sanitär haben eine Lichtreflexion (LRV) zwischen 0 and100 Punkte. Es wird empfohlen, dass es mindestens 30 Punkte Unterschied in LRV zwischen benachbarten Flächen gibt.  Lichtreflektionswert ist nach standard BS8493:2008 gemessen.

Alle altro Böden und Wände haben Datenblätter mit Lichtreflektionswerten:

Bodenbeläge

Wandverkleidungen